Kontakt

geoformer igp AG
Sebastiansplatz 1
3900 Brig-Glis

Tel. +41 27 552 15 00
info@geoformer.ch

Gefährliche Gletscher, Wallis

Auftrag

Systematische Gletscherbeobachtung zur Früherkennung möglicher Gefahren, wie z.B. Gletscherhochwasser, Gletscher- und Eisstürze oder Längen- und Geometrieänderungen.

Projekt

Im Wallis gibt es derzeit rund 80 Gletscher, welche als potentiell gefährlich eingestuft werden. Damit diejenigen Gletscher, welche eine gefährliche Entwicklung aufweisen, möglichst rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls Massnahmen eingeleitet werden können, wird folgendes schrittweises Vorgehen angewandt:

  1. Systematische Kategorisierung in Form eines Risikoindexes in Funktion der Gefahrenart, Ereigniswahrscheinlichkeit sowie der gefährdeten Infrastruktur.
  2. Regelmässige visuelle Inspektion der in Schritt 1 als gefährlich kategorisierten Gletscher und Blockgletscher mittels hochaufgelöster Satellitenbilder und organisierten Helikopterüberflügen.
  3. Genauere Untersuchung von besonders schwer einzuschätzenden Gletschern und Blockgletschern bzw. denjenigen von welchen aktuell die grösste Gefährdung erwartet wird mittels Feldbegehungen.

Im Rahmen des Projektes arbeiten wir eng mit den lokalen Experten der Gemeinden und Talschaften sowie den Spezialisten der Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie der ETH Zürich zusammen.

Zeitraum:
2016 bis 2020

Auftraggeber:
Kanton Wallisl

Ort:
Wallis

Zurück