Integrales Risikomanagement Murgang Ritigraben, Grächen & St. Niklaus

Grächen & St. Niklaus / VS

Auftrag

Ereignisanalyse nach dem Murgang 2018, Begleitung Sofortmassnahmen, Überarbeitung&Auflage der Gefahrenkarte, Ausarbeitung baulicher und organisatorischer Massnahmen

Projekt

Nach einem grossen Murgangereignis 2018 wurden Sofortmassnahmen zur Sicherung des Mündungsbereichs begleitet. Neue Erkenntisse aus der Ereignisanalyse (2018) führten zur Überarbeitung der Gefahrenkarte Ritigraben (2019). Für einen integralen Schutz von Siedlungen und Verkehrswegen im Gefahrenbereich wurden insbesondere organisatorisch-bauliche Variantenkombinationen für beide Gemeinden geprüft (2020). Die bauliche Bestvariante wird nun weiter optimiert und ausgearbeitet (ab 2021). Bis zur allfälligen Umsetzung baulicher Massnahmen werden die Personenrisiken durch organisatorische Massnahmen mit der bestehenden Alarmanlage, einer neuen Notfall- und Interventionsplanung sowie der ab 2021 geplanten, engeren Überwachung des Blockgletschers reduziert. 

Zeitraum:
2018 - 2021

Auftraggeber:
Gemeinde Grächen und Gemeinde St. Niklaus

Zurück