Kontakt

geoformer igp AG
Sebastiansplatz 1
3900 Brig-Glis

Tel. +41 27 552 15 00
info@geoformer.ch

Naturgefahren

Beurteilung von Naturgefahren setzt neben dem fundierten Verständnis der Gefahrenprozesse auch eine Nachvollziehbarkeit des Entscheidungsweges sowie Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen voraus. Naturgefahren sind eine Herausforderung, der wir begegnen können.

Schnee / Lawinen

Schnee / Lawinen

Schneelasten, Wasserwert, Schneeablagerungen, Messungen, Analysen und Statistik von Schneedaten, Schneeverwehungen, Berechnung von Schneekriechen und Schneegleiten (Druck).

Lawinensimulationen, Gefahrenbeurteilungen, Einwirkungen auf Galerien, touristische Anlagen und Infrastrukturobjekte, Gefahrenkarten, Sicherheits- und Alarmkonzepte, Lawinenschutz.

Hochwasser / Murgang

Hochwasser / Murgang

Hydrologie, Hydraulik, Flussbau, Ereignisanalysen, Gefahrenkarten, Fluss- und Bachverbau, Wasserfassungen, Hochwasserschutz.

Steinschlag / Felssturz

Steinschlag / Felssturz

Durchführung von Ereignisanalysen, Bestimmung der Ursachen und Kubaturen von Felsinstabilitäten, Durchführung von Steinschlagsimulationen, Erstellung von Gefahrenkarten und Alarm- und Überwachungskonzepten, Planung von Felssprengungen und Schutzbauwerken (Dämme, Netze, etc.)

Gletscher / Permafrost

Gletscher / Permafrost

Beobachtungen und Analysen von gefährlichen Gletschern, Gefährdungsanalysen und Berechnungen von Eisabbrüchen, Analyse von Permafrostzonen

Rutschung / Hangmuren

Rutschung / Hangmuren

Analyse der Rutschungsursachen, Bestimmung der Ausdehnung, des Tiefgangs und der Rutschgeschwindigkeit, Erstellung von Gefahrenkarten und Überwachungskonzepten, Planung von Rutschungssanierungen wie Stützbauwerke, Entwässerungen etc.

Feuer / Waldbrand

Feuer / Waldbrand

Waldbrandkonzept, Ermittlen von Risikozonen, Organisatorische und technische Brandbekämpfungsmöglichkeiten, Löschbecken

Lawinengalerien Ganne und Banchi

April 2015 - Juli 2015

Hochwasserschutz Saltina Brig

Seit 1993

Seilbahn in Charmey

Dezember 2014

Hütte Arpitettaz

November 2013 – März 2014

Massnahmenkonzept Nationalstrasse N02 Amsteg – Göschenen Naturgefahren

April – September 2016

Schilt, Saas-Balen

Herbst 2014 bis Sommer 2015

Steinschlagschutz Gondo Zwischbergen

Frühling 2015 – aktuell

Rutschung Halte, Saas-Fee

Frühling - Sommer 2016

Stein / Blockschlag Gefahrenkarte, Wiler im Lötschental

Januar 2015 – Februar 2016

Nationalstrasse N02, Amsteg - Göschenen

April – September 2016

Felssturzereignis Schwarzer Graben, Stalden

März – April 2017

Vorstudie Steinschlagschutz, BLS Brig - Lalden

Januar – November 2015

Überwachung Stein- und Blockschlag sowie Felssturz, Randa

2014 - 2019

Sesselbahn La Toula, Crans-Montana

2003/2005/2014

Hochwasserschutz Balem- und Chumbach, Fieschertal

2015 bis 2017

Rutschung Jost/Inneri Wälder, Zermatt

2009 bis 2012

Eisabbruch Triftgletscher, Saas-Grund

Herbst 2014 bis Winter 2015

Gefährliche Gletscher, Wallis

2016 bis 2020

Waldbrandvorsorge Brig-Glis

2010-2011

Waldbrandvorsorgekonzept Aletsch

2013 bis 2014

Lawinengefahrenkarte Zen Stecken, Zermatt

2016/2017

Seilbahn Les Attelas – Mont Gelé, Verbier

Februar – April 2016

Lawinengefahrenkarte Vallon de Van, Salvan

Mai - November 2017

Spielbodenbahn Saas-Fee

August 2015 – Oktober 2016

Hochwasserschutz Rufi- und Bächgraben, Ried-Brig

2010 bis 2015

Hochwasserschutz Kraftwerk Dala

2011-2015

Murganggefährdung Bielzug, Herbriggen

2012-2017

Überprüfung Gefahrenkarte Dorfbach, Randa

2015

Schafberg Pontresina

Juli 2015 - April 2016

Talstation 3S Prodains Express, Avoriaz, Frankreich

Januar – Februar 2012

Gefährdung durch Schneedruck und Gleitschneelawinen, Lauchernalp Bergbahnen

Dezember 2015 – Januar 2016

Museale Fahrzeughalle Gletsch

Mai – September 2017

BLS-Galerie Schinti

November 2017 – Februar 2018

Schneeverwehungen Nationalstrassen, Kanton Waadt

Frühling 2017 – Herbst 2017

Sicherheitskonzept Lawinendienst SBB Gotthard

2015-2017

Schneeverwehungen Gornergrat Bahn, Zermatt

Sommer 2016 – Herbst 2017

3S Bahn Trockener Steg – Klein Matterhorn, Zermatt

2015-2016

Lawinengutachten für Baugesuch

Auftrag

Erstellen von Lawinengutachten mit der Beurteilung der Lawinengefährdung und der Berechnung der Einwirkungen auf einen geplanten Neu- oder Umbau als Teil eines Baugesuchs.

Projekt

Bei einem Neu- oder Umbau in der blauen Lawinengefahrenzone wird von der kantonalen Dienststelle vielfach ein Lawinengutachten als Teil des Baugesuchsdossiers verlangt. In diesem wird die Lawinengefährdung des Baus beurteilt sowie die Gefährdungsbilder sowie die Einwirkungen inklusive Belastungsschemata durch Schnee- und Lawinen für unterschiedliche Jährlichkeiten bestimmt. Zudem können in Absprache mit dem Bauherrn Objektschutzmassnahmen vorgeschlagen werden. Die Lawineneinwirkungen dienen dem projektierenden Ingenieur zur Bemessung des Baus.

Alle anzeigen