Oberaletsch Naturgefahren und Multinutzung

Naters, VS

Auftrag

Beurteilung eines aufgrund des Gletscherrückzugs zukünftig entstehenden Sees auf Chancen zu einer Multinutzung und hinsichtich Naturgefahrenprozesse und Sedimenteinträge

Projekt

Durch den Gletscherrückzug wird sich im nächsten Jahrzehnt ein See in einer Übertiefung bilden. Auf Stufe Machbarkeitsstudie wurde untersucht: I) Welche Chancen eröffnet der See hinsichtlich Versorgung (Trinkwasser, Löschwasser, Bewässerung, Beschneiung) und Erhaltung von Traditionen? II) Könnte durch die Naturgefahrenprozesse Stein-/Blockschlag, Rutschung, Felssturz, Lawine, Murgang, Hochwasser und Gletschergefahren eine künftige Nutzung des Sees verunmöglicht werden? III) Welche Sedimenteinträge und Nutzungsdauer des Sees sind zu erwarten?

Zeitraum:
2020

Auftraggeber:
Electra-Massa AG, c/o Alpiq SA

 

 

Zurück